Erfahrungsbericht HP x2 210 G2 - Lehrerin

Das HP x2 210 G2 habe ich nun seit ca. 8 Wochen in Gebrauch. Hauptsächlich verwende ich es beruflich für die Schule. Es ist sehr leicht, so dass man es problemlos täglich mitnehmen kann. Durch die kompakten Maße passt es in jede Schultasche.

Der Bildschirm ist durch leichtes Ziehen an der linken Seite zu lösen. Touchscreen und Tastatur funktionieren einwandfrei. Dabei stellt es auch automatisch auf Touchscreenbetrieb um.

Die Lautsprecher befinden sich rechts und links neben dem Bildschirm und verleihen dem Tablet eine klasse Optik. Die Bildschirmauflösung ist zwar kein Full-HD, aber für mich völlig ausreichend. Gestochen scharfe Bilder, auch beim Fotografieren mit der Kamera. Am Tablet befinden sich neben dem Anschluss für das Netzteil (USB Typ-C) ein Kopfhöreranschluss, ein micro-HDMI-Anschluss, sowie ein Anschluss für microSD. Der voll aufgeladene Akku hält bei mir je nach Nutzung 8-12 Stunden und ist somit völlig ausreichend. Die Ladezeit von ca. 2 Stunden finde ich auch mehr als akzeptabel. Da ich auf meinem bisherigen Laptop noch mit Windows 8 gearbeitet habe, ist die Umstellung auf Windows 10 zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber in ein paar Wochen wird man das, denke ich, gar nicht mehr merken.

Für den Einsatz als Lehrkraft in der Grundschule gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Durch den WLAN-Anschluss in der Schule können meine Schüler jederzeit unbekannte Begriffe im Internet nachschlagen. Sie haben die Möglichkeit, mit Lernprogrammen zu arbeiten und können erste Versuche in Textbearbeitungsprogrammen starten.

Ich habe das Tablet auch dazu verwendet, die Schüler bei Referaten mit der Kamera aufzunehmen, damit sie sich ihren Vortrag im Anschluss selbst ansehen können. Für die Schüler ist das eine sehr wichtige Erfahrung, zu sehen, wie sie vor einer Klasse sprechen und wirken. Für mich ist es eine Archivierung des Vortrags, um diesen später in Ruhe bewerten zu können. Während des Referats kann ich mir gleich Notizen auf dem PC machen und muss diese nicht erst auf lästige Zettel schreiben, die ich dann zu Hause nachtrage. Auch Schülerbeobachtungen und Noten sind so einfach und schnell auf dem PC gespeichert.

Besonders angenehm ist das Vorbereiten auf den Schultag durch den (seperat erworbenen) HP Pro Active Pen. Mit diesem kann man Arbeitsblätter, die man in Word erstellt hat, oder abfotografiert hat, kinderleicht verändern und beschriften.

Dazu wählt man im Tabletmodus in der Menüleiste den Windows-Ink-Arbeitsbereich. Darin kann man nun das zu bearbeitende Dokument öffnen. Der Stift ermöglicht durch leichtes Aufdrücken sehr feine Linien. Möchte man die Stärke erhöhen, drückt man mit dem Stift lediglich etwas fester auf. Durch die Radiergummifunktion können einzelne Linien oder auch ganze Zeichnungen wieder schnell gelöscht werden.

Sehr praktisch finde ich das Lineal, das man in seinem Dokument einsetzen kann. So ist auch ein freihändiges Zeichnen gerader Linien kein Problem. Wobei man selbstgezeichnete Linien auch automatisch begradigen lassen kann. Gerade zur Vorbereitung auf den Geometrieunterricht erleichtert mir dies die Vorbereitung.

Der Stift wird sofort erkannt und kann eigentlich wie ein normaler Kugelschreiber verwendet werden. Auf dem Stift befindet sich eine kleine Taste, die es ermöglicht Textabschnitte auszuwählen und zu markieren. Texte lassen sich einfach auf ein Dokument auftragen. Die Handschrift wird dabei problemlos erkannt und (wenn gewünscht) in Computerdruckschrift „übersetzt“. Ganz nebenbei wird das Dokument in regelmäßigen Abständen automatisch abgespeichert, was ich als sehr hilfreich empfinde.

Aber auch privat finde ich für das Notebook Verwendung. Die Kamera liefert gestochen scharfe Bilder, die man wiederum mit dem HP Active Pen bearbeiten kann. So kann man auf Fotos Grüße notieren und hat im Handumdrehen individuelle und kreative Weihnachtskarten oder Einladungen. Ansonsten verwende ich es natürlich auch für alltägliche Dinge, wie Surfen oder E-Mails schreiben. Verschiedene vorinstallierte Apps bieten darüber hinaus ein breites Spektrum an Unterhaltungsmöglichkeiten.

Fazit:

Das HP x2 210 G2 erweist sich als nützlicher Begleiter im Schulalltag, der Vieles vereinfacht. Durch die meist intuitive Anwendung ist es auch bei Grundschülern einsetzbar. Durch meine hauptsächlich berufliche Nutzung ist für mich der HP Pro Active Pen unerlässlich. Das Gerät ist gut verarbeitet, sieht hochwertig aus und macht einen sehr stabilen Eindruck. Für längeres Arbeiten benötige ich eine gewöhnliche Tastatur, wodurch für mich der Einsatz eines bloßen Tablets nicht in Frage kommen würde. Preis-Leistung, Optik und Bedienung überzeugen und machen das Gerät zu einem absolut empfehlenswerten Artikel!