Lehrer-Erfahrungsbericht: HP ProBook x360 440 G1

Seit dem Referendariat (noch im letzten Jahrtausend) nutze ich Computer sowohl in der Vorbereitung als auch im Unterricht. Früher Desktop Rechner, dann Laptops, inzwischen hab ich für mich die beste Lösung gefunden, Vorbereitung daheim am Laptop mit Peripherie, im Unterricht ein Tablet. Da ich in der Zeit zwischen den Unterrichtsstunden auch am Laptop arbeite, bevorzuge ich 14“.

Gern hätte ich nur ein Gerät, aber ein Tablet alleine zum Arbeiten ist nicht leistungsfähig genug. Daher war es spannend, das HP ProBook x360 440 G1 mit 14“ zu testen, da es als Convertible ähnliche Eigenschaften wie ein Tablet hat. Zufälligerweise hatte ich auch schon vorher ein HP ProBook 430 G4, auch ein 14“ Gerät. Dies bringt auch gleich zum ersten großen Bonuspunkt des neuen ProBooks:

·       Durch den dünnen Displayrand passt ein 14“ Monitor in das Gehäuse eines gefühlten 12“ Rechners. Das wirkt sich natürlich positiv auf das Gesamtgewicht aus. Das Display ist klar und hell, auch draußen ist alles gut sichtbar. Auch insgesamt wirkt die Verarbeitung sehr solide und stabil.

·       Technisch ist das Gerät natürlich auf neuestem Stand und für den normalen Alltagsgebrauch der Unterrichtsvorbereitung extrem schnell. Auch Netzverbindungen gelingen mit hohem Tempo. Der i5 der 8. Generation flitzt.

·       Die Dinge, die das ProBook zum Convertible machen, waren neu für mich und wissen zu überzeugen. In einem gewissen Rahmen. Der Touchscreen ist hochempfindlich und reagiert sehr gut, der Stift ist genau, präzise und individuell konfigurierbar. Das Arbeiten damit ist kinderleicht. Auch das Umschalten von Laptop auf Tablet durch einfaches Umklappen geht blitzschnell. Nichtsdestotrotz habe ich beim Einsatz im Unterricht immer ein wenig das Gefühl, etwas kaputt machen zu können. Ein Tablet fühlt sich schon stabiler an.

·       Die Schnittstellen sind genau richtig, HDMI 2.0, USB-C, SIM-Slot, Audioklinke und MiniSD-Slot

·       Der Akku reicht locker für einen Schulvormittag, könnte vielleicht sogar noch größer sein, bei meinem alten ProBook hat er mich mehr überzeugt.

In der Summe lässt sich sagen, dass mich das ProBook x360 440 G1 absolut überzeugt, ein schnelles, nicht zu schweres Laptop mit toller Konnektivität. Lediglich für den Einsatz als Tablet-Ersatz im Unterricht ist es für mich persönlich –trotz tollem Touchscreen, hervorragendem Stift und Convertible-Funktion- nicht geeignet. Dabei spielen vor allem die im Vergleich zum Tablet geringere Stabilität* und das höhere Gewicht eine Rolle.

Georg Schlamp, Gymnasium Neubiberg, Lehrer seit 20 Jahren

 

* Hinweis der Redaktion: Das Gerät erfüllt die Mil Spec 810 Norm und ist in allen Situationen äußerst robust.