News & Produktneuheiten2020-04-15T16:27:15+02:00

News & Produktneuheiten

„Antisemitismus erkennen und begegnen“

21.5.2024|

Neu erschienenes E-Paper der Kampagne BITTE WAS?! „Antisemitismus erkennen und begegnen“ Neu erschienenes E-Paper der Kampagne BITTE WAS?! unterstützt Schulen bei der Bildungs- und Präventionsarbeit gegen Antisemitismus. Pressemitteilung Antisemitismus ist ein wachsendes Problem. So sehen sich nach dem Angriff der Hamas auf Israel Jüdinnen und Juden auch in Deutschland

„Nase vorn“ ist „Bildungsmedium des Jahres“ für Mathematik

10.4.2024|

Nase vorn! 1 von Cornelsen ist vom Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut (GEI) als Bildungsmedium des Jahres ausgezeichnet worden. Der Preis wurde in diesem Jahr unter neuem Namen (ehemals: Schulbuch des Jahres) auf der Leipziger Buchmesse 2024 vergeben. Bei Nase vorn! bekommen Grundschülerinnen und Grundschüler einen sprachsensiblen Einstieg in die Welt

Treffen Sie Otto, der erste modulare Roboter mit einfacher Codierung.

11.3.2024|

Liebe Lehrkräfte, Wir freuen uns, Ihnen Otto vorzustellen - einen kleinen, aber äußerst vielseitigen modularen Roboter und das erste Mitglied der HP Robots Familie. Mit Otto können Sie nicht nur einen Roboter bauen, sondern auch mehrere mithilfe von Erweiterungskits konstruieren und programmieren. Das Otto Starter Kit bietet Schülern die

So erkennen Lehrkräfte ­ Desinformation im Internet

5.3.2024|

Mit KI lassen sich Bilder und Videos leicht fälschen. Lehrkräfte müssen Kinder und Jugendliche für solche Deep Fakes und Desinformationen sensibilisieren – und selbst wissen, woran sie diese erkennen. Gastbeitrag didacta Digital 01/24 - Leontine Päßler Papst Franziskus posiert in Daunenjacke, Donald Trump küsst Wladimir Putin und Ukraine-Präsident

„Ab 2025 wird es kritisch“

5.3.2024|

Die Politik ringt um eine Fortsetzung des Digitalpaktes, während Schulen und Kommunen unsicher in die Zukunft schauen. Leah Schrimpf erklärt im didacta Digital Interview, warum es schnell eine Lösung braucht – und warum sie möglichst langfristig ausfallen muss. Interview Vincent Hochhausen Didacta Digital: Bund und Länder verhandeln derzeit

Künstliche Intelligenz im Klassenzimmer: Lehrkräfte unterstützen

1.3.2024|

Mecklenburg-Vorpommern: Im Zeitalter der Digitalisierung eröffnet die generative Künstliche Intelligenz (KI-Modelle, die Inhalte, Formen und Bilder erzeugen), neue Chancen, birgt aber auch Risiken. „Viele Anwendungen sind frei verfügbar und finden als Hilfe bei Hausaufgaben oder zur Vorbereitung des Unterrichts ihren Weg ins Klassenzimmer. Daher ist es notwendig, mit der

didacta-Preisverleihung: Vier Schulen erhalten Cornelsen Zukunftspreis

29.2.2024|

Neue Wege, die sich lohnen. Auf der Bildungsmesse didacta wurden vier Schulen für ihr besonders tatkräftiges Engagement ausgezeichnet. Prämiert wurden sowohl kleine Schritte zur Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern als auch mutige neue Strukturen, die sich vom Klassenzimmer und der 45-Minuten-Stunde verabschieden. „Mit dem Zukunftspreis würdigt die Cornelsen Stiftung

Positionierung zum Moratorium der Digitalisierung in Kitas und Schulen

12.12.2023|

Die GMK setzt sich für eine Medienbildung entlang der gesamten Bildungskette ein. Durch Praxisprojekte und Elternbildung, die mediale Erfahrungen, Interessen und Lebenswelten aufgreifen, wird die Kreativität und Kritikfähigkeit aller gefördert. Mitte November 2023 wurde auf verschiedenen Kanälen eine Stellungnahme veröffentlicht, die alle in der Medienbildungsarbeit tätigen Personen fachlich betreffen.

Land fördert gemeinsame Campus-App für alle Hochschulen in NRW

12.12.2023|

Schnell den Speiseplan der Mensa checken. Ein Buch aus der Bibliothek reservieren. Das Semesterticket nie wieder zu Hause vergessen – weil es digital auf dem Handy immer dabei ist: myUDE heißt die neue Campus-App der Universität Duisburg-Essen, die als erste aus dem Projekt „Campus-App.nrw“ entstanden ist. Die Basis ist

Digitalpakt Schule: Finanzierungslücke gefährdet zeitgemäße Bildung

25.10.2023|

Ein breites Bündnis aus Lehrerschaft, Eltern, Schulträgern und der Digitalwirtschaft warnt vor dem Auslaufen des DigitalPakt Schule im Mai 2024 und fordert eindringlich die Umsetzung der im Koalitionsvertrag zugesicherten nahtlosen Anschlussfinanzierung. Seit 2019 hat der DigitalPakt Schule mehr als fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung von Deutschlands Schulen bereitgestellt.

Stärkung von Frauen in der Digitalisierungsforschung

20.10.2023|

Das Verbundprogramm "DiGiTal" zur Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen auf dem Weg zur Professur in der Digitalisierungsforschung in Berlin erhält eine Anschlussförderung in Höhe von 2,7 Mio. Euro. Frauen in der Digitalisierungsforschung stärken und sichtbar machen – dies ist das Ziel des Verbundprogramms „DiGiTal ­─ Digitalisierung: Gestaltung und Transformation“,

Nach oben